HoonHan Lee wird neue Kirchenmusikerin

Erstellt am 16.01.2018

Neue Klänge in der Johanneskirche: HoonHan Lee wird am 1. März Kirchenmusikerin der Evangelisch-lutherischen Johannes-Kirchengemeinde Quelle-Brock. Sie tritt die Nachfolge von Dorothea Sandmeyer an, die in den Ruhestand geht.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Lee gewinnen konnten, und sind nun sehr gespannt, wie sie die Kirchenmusik in Quelle-Brock gestalten wird“, erklärt die Presbyteriumsvorsitzende, Pfarrerin Claudia Boge-Grothaus. In einem Vorstellungsgespräch, einem Probegottesdienst und einer Chorprobe hatte HoonHan Lee das Presbyterium überzeugt.

Aufgewachsen in Südkorea
Die künftige Kirchenmusikerin wurde 1985 in Südkorea geboren. Nach einem Studienjahr Komposition in den USA erwarb sie 2012 ihr Diplom für Orgel an der Hochschule für Musik in Detmold und 2015 einen Master für Orgel an der Hochschule für Künste in Bremen. Zurzeit studiert sie an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. Neben Orgel spielt sie Klavier und Schlagzeug, außerdem weiß sie auch ihre Stimmbänder musikalisch einzusetzen.

HoonHan Lee arbeitet ab 1. März mit einer Drittelstelle in Quelle-Brock. Zu ihren Aufgaben gehört die Begleitung von Gottesdiensten und kirchlichen Zeremonien. Außerdem wird die Koreanerin die Leitung des Gospelchors übernehmen. Gospel ist der Protestantin schon aus ihrem Heimatland vertraut.

Dorothea Sandmeyer geht in den Ruhestand
Lee tritt am 1. März die Nachfolge von Dorothea Sandmeyer an, die nach über 30 Jahren als Kirchenmusikerin in Quelle-Brock in den Ruhestand geht. Eigentlich stand die Pensionierung schon vor gut einem Jahr an, doch Dorothea Sandmeyer arbeitete als Vakanzvertretung weiter für die Kirchengemeinde– wofür ihr das Presbyterium großen Dank zollt.

Hintergrund: Quelle-Brock konnte die Musikerstelle erst verspätet ausschreiben, da der Verband der Evangelischen Kirchengemeinden in Brackwede wegen seiner Haushaltssicherung zunächst eine Besetzungssperre verhängen und nach Sparmöglichkeiten suchen musste.