Startzeiten der Gottesdienste bleiben unverändert

Erstellt am 23.02.2015

Mehrheit für 10 Uhr: Die Startzeiten der Gottesdienste in der Johanneskirche werden nicht verändert. Das hat das Presbyterium in seiner Februar-Sitzung beschlossen.

Die Entscheidung war nicht leicht. Zwar hatte eine repräsentative Umfrage unter 300 Gemeindemitgliedern eine Mehrheit für 10 Uhr ergeben und auch beim Jahresempfang für die ehrenamtlichen Mitarbeiter votierte der größere Teil dafür, den Beginn um 10 Uhr beizubehalten.

In beiden Befragungen gab es allerdings auch eine starke Minderheit, die für einen späteren Beginn der Gottesdienste stimmte. Einen früheren Start als 10 Uhr wünscht sich dagegen offenbar kaum jemand.

Kleiner Trost für Spätaufsteher: Gottesdienste außerhalb der Johanneskirche beginnen in der Regel weiterhin um 11 Uhr - zum Beispiel Erntedank auf dem Biohof Bobbert oder der Taufgottesdienst im Naturbad. Zudem werden besondere Angebote am Sonntagabend um 18 Uhr gemacht, beispielsweise der Taizé-Gottesdienst oder künftig wieder der Politische Gottesdienst.

Zudem können sich die Gemeindemitglieder in diesem Jahr auf einen 11-Uhr-Gottesdienst an einem besonderen Ort freuen: am 10. Mai im Gerätehaus der Queller Feuerwehr. Dieser Gottesdienst wird einmalig sein, denn das Gerätehaus wird in einigen Monaten abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

Das Presbyterium diskutiert zurzeit grundsätzlich über die Gottesdienst-Struktur in der Gemeinde und die Frage, ob und welche Angebote hier fehlen. Meinungen der Gemeindemitglieder sind jederzeit willkommen - Kontaktdaten von Pfarrern, Presbytern und Gemeindebüro finden Sie hier