80 Gäste am Nikolaus-Tag: Offenes Frühstück wieder sehr gut besucht

Erstellt am 11.12.2013

Die Sorge, dass angesichts des drohenden Orkans "Xaver" nur wenige Gäste den Weg zum letzten „Offenen Gemeindefrühstück“ in diesem Jahr finden würden, war unbegründet. Etwa 80 Menschen genossen das Frühstück.

Das Angebot erfreut sich stetigen und steigenden Zuspruchs. Bedingt durch die Frühstückszeit 9 bis 11 Uhr sind es vorwiegend ältere Menschen, die die Gelegenheit nutzen, alte Bekanntschaften zu pflegen und neue zu knüpfen. Aber auch bei jungen Eltern mit ihren Kleinkindern hat es sich herumgesprochen, dass sie eine nette Gesellschaft im Gemeindehaus erwartet.

Tanja Krebs hatte das Frühstück angeregt. Seit Oktober 2012 organisiert ein „Frühstücksteam“ aus sieben bis acht Ehrenamtlichen einmal im Monat das „Offene Gemeindefrühstück“, jedes Mal unter einem besonderen Motto, mit Spezialitäten und an liebevoll dekorierten Tischen.

So hat es sich zu einem „Renner“ im Johannes-Gemeindehaus entwickelt - eine regelmäßige Veranstaltung, die das Miteinander fördert und sich durch die Spenden der Teilnehmer selber trägt.

Zur Einstimmung am 6. Dezember spielte eine kleine Besetzung des Posaunenchors zwei Weihnachtslieder, bei denen die Besucher mitsingen „mussten“, damit sie danach ihre Brötchen bekamen.

Auch 2014 wird wieder gefrühstückt - die Daten finden Sie in der Rubrik "Termine" auf dieser Website.