Gänsehaut garantiert: "Nosferatu" mit Live-Orgel in der Johanneskirche

Erstellt am 12.10.2016

Filmszene aus "Nosferatu". Quelle: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Mit einem außergewöhnlichen Ereignis setzt die Johannes-Kirchengemeinde das Jubiläumsjahr fort. Am Freitag, 18. November, läuft ab 19.30 Uhr der Stummfilm-Klassiker „Nosferatu - eine Symphonie des Grauens“ in der Queller Johanneskirche – live begleitet an der Kirchenorgel.

Gänsehaut ist garantiert, wenn der Gruselklassiker über die Leinwand flimmert. Der Film des in Bielefeld geborenen Regisseurs Friedrich-Wilhelm Murnau gilt bis heute als Meisterwerk.

Meisterlich wird auch die Live-Begleitung an der Kirchenorgel sein. Diese übernimmt Bernd Wilden. Der Bielefelder Komponist und Dirigent hat sich schon oft mit der Begleitung von Stummfilmen beschäftigt, mehrfach auch beim renommierten Murnau-Festival in Bielefeld.

Mit dem Film- und Musikereignis setzen wir das Jubiläumsjahr zum 60. Geburtstag der Queller Johanneskirche fort. Der Eintritt ist frei, Spenden der Besucher sind willkommen.

Infos zum Film bei Wikipedia.

Weitere Termine des Jubiläumsjahres
Samstag, 26. November, 10-12 Uhr
Kinderkirche
Sonntag, 27. November (1. Advent), 10 Uhr
Familiengottesdienst

Die Kinderkirche beschäftigt sich an diesem Wochenende
mit dem Jubiläum der Johanneskirche und stellt
die Ergebnisse im Familiengottesdienst vor.

Sonntag, 18. Dezember (4. Advent), 10 Uhr
Lichtergottesdienst mit Friedenslicht aus Bethlehem zur Einweihung der Kirche vor 60 Jahren. Dabei sollen auch Zeitzeugen des Kirchenbaus zu Wort kommen.
Nach dem Gottesdienst Führung durch die Kirche.