Gemeinde spendet für Bänke in Ummeln

Erstellt am 10.06.2013

Freuen sich über die neuen Sitzgelegenheiten in der Stiftung: Ilse Schulte-Bossendorf (links), Cornelia Bartmann, Vorstandssprecher Pastor Uwe Winkler (links) und Wolfhard Kaschubat. Foto: Ev. Stiftung Ummeln

An fünf Stellen des Standortes Veerhoffstraße der Ev. Stiftung Ummeln stehen jetzt große Bänke aus massivem Lärchenholz, die Klienten und Besucher zum Verweilen einladen. Möglich wurde dies durch eine Spende der Johannes-Kirchengemeinde, die 1.000 Euro zur Verfügung stellte.

Wolfhard Kaschubat, Mitarbeiter der Stiftung und Presbyter der Gemeinde Quelle-Brock: „An unserem Standort leben immer mehr ältere Menschen, die brauchen auf ihren Wegen über das Gelände häufiger eine Pause“. Der Vorschlag überzeugte die Gemeinde. Zwei Mal stellte Kaschubat in Gottesdiensten den Zweck vor, dem die Kollektengelder zufließen sollten. Der Ertrag der Kollekten wurde mit Spenden aus der Diakoniesammlung der Gemeinde auf 1.000 Euro aufgestockt.

Auch die Klienten trugen ihren Teil zum Aufbau der Bänke bei. Sie sorgten mit einem zusätzlichen Anstrich dafür, dass das Lärchenholz dem Wetter lange standhält, und stellten die Bänke an unterschiedlichen Stellen des Standortes auf.