Johannes lange Nacht und Bilderzyklus am 24. Juni

Erstellt am 17.06.2013

Der nächtliche Gottesdienst „Johannes lange Nacht“ mit der Erinnerung an den Namenspatron unserer Kirche entwickelt sich zu einer liebenswerten Tradition. Zum dritten Mal feierten wir am Montag in einer stimmungsvoll, nur mit Teelichtern erleuchteten Kirche diesen Gottesdienst.

Musikalisch wurde er umrahmt von Dorothea Sandmeyer (Klavier) und Nicole Gräßner (Flöte). Als literarischen Beitrag las Friedrich Rueß seine Deutung der unterschiedlichen Charaktere und Ziele von Johannes dem Täufer und Jesus Christus vor.

Nach dem Gottesdienst gab es die Gelegenheit, die neu aufgehängten Bilder zum Thema „Mütter in der Bibel“ zu betrachten. Zu diesen Bildern der beiden Malgruppen unserer Kirchengemeinde gab Elken Dreier Hinweise und Erläuterungen. Sie liegen nun auch in der Kirche als Handzettel aus und regen an, sich diesem Bilderzyklus in Ruhe zu widmen.

Zur Tradition von „Johannes Lange Nacht“ gehört anschließend der Ausschank von Wein, Saft und Mineralwasser in geselliger Runde. Da das Wetter mitspielte, konnten wir dies vor der Kirche bis spät in die Nacht genießen.