Mediziner referiert über Organspenden

Erstellt am 04.01.2013

Auf Einladung der Kirchenstiftung Quelle und Brock referiert am 10. Januar um 19.30 Uhr Professor Dr. Friedrich Mertzlufft vom Evangelischen Krankenhaus Bielefeld im Johannes-Gemeindehaus zum Thema Organspende.

Gerade in den letzten Monaten wurde in den Medien über dieses Thema berichtet und zum Teil heftig gestritten. „Organe zu spenden ist ein Akt der Nächstenliebe. Über den Tod hinaus kann man anderen Menschen helfen“, lautet ein Argument der Befürworter der Organspende. „Was passiert mit mir, wenn ich in einer lebensbedrohlichen Lage bin? Lässt man mich als Organspender schneller sterben?“, fragen die Zweifler.

Auch die mögliche Änderung des Transplantationsgesetzes wirft Fragen auf: Ist jeder Verstorbene ein potenzieller Organspender, wenn er zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widersprochen hat? Ein spannendes Thema, das uns Prof. Mertzlufft näherbringen möchte.