Pfingstkonzert des Vocalkreises Friedrichsdorf am 20. Mai

Erstellt am 06.04.2013

Sein traditionelles Pfinstkonzert gibt der Vocalkreis Friedrichsdorf am Pfingstmontag, 20. Mai, um 18 Uhr in der Johanneskirche. Auf dem Programm stehen Chorwerke von Johann Sebastian Bach (1685-1750). Der Eintritt ist frei.

Vor genau 300 Jahren führte Bach zum Geburtstag von Fürst Christian von Sachsen-Weißenfels eine Jagdkantate auf. „Was mir behagt, ist nur die muntre Jagd!“, lautet der Einleitungsvers. Man kann annehmen, dass Bach damit seinem Fürsten, der ein großer Freund der Jagd war, eine ganz besondere Freude gemacht hatte.

Zum Michaelisfest 1728, als Bach schon Thomaskantor in Leipzig war und er an jedem Sonntag eine neue Kantate aufführen musste, verwendet er Teile dieser Musik. Jetzt hat die Kantate den Text „Man singet mit Freuden vom Sieg in den Hütten der Gerechten“. 

Im Pfingstkonzert werden diese beiden Werke gegenübergestellt. Als Solisten wirken Ulrike Westenfelder, Elke Dohna (Sopran), Gabriele Berger (Alt), Lasse Partanen (Tenor) und Florian Straetmanns (Bass) mit. Neben dem Genesisquartett spielen Hannah Mörchen, Amely Limbach und Moritz Schmiedeskamp die Oboen. Einen außergewöhnlichen Hörgenuss bieten Gerhard Welpmann und Andrea Prontnicki mit ihren Naturhörnern.