Stühle oder Bänke? Ihre Meinung ist gefragt

Erstellt am 31.07.2016

Das Presbyterium hat ein Experiment gestartet: In der Johanneskirche sind probeweise einige Bänke entfernt und zum Teil durch Stühle ersetzt worden.

Der Vorteil: Stühle sind flexibel, können zum Beispiel je nach Situation näher zusammengerückt oder auch zur Seite gestellt werden. An der Westseite des Kirchenschiffs etwa entsteht auf diese Weise mehr Platz, um das Stand-by, das gemeinsame Kaffeetrinken und Klönen nach einem Gottesdienst, dort durchzuführen, falls es draußen zu kalt oder zu nass ist. Bei starkem Gottesdienst-Besuch können Stühle aufgestellt werden, damit jeder einen Sitzplatz findet.

Die entfernten Bänke sind zunächst eingelagert worden. Nach der Testphase will das Presbyterium diskutieren, ob die neue Anordnung dauerhaft bleiben soll.

Die Meinung der Gemeindemitglieder ist auch gefragt: Solle die Bankreihen vollständig bleiben oder einige Bänke durch Stühle ersetzt werden? Falls Sie dazu ihre Meinung sagen möchten, wenden Sie sich bitte an die beiden Pfarrer, einen der Presbyter oder ans Gemeindebüro.