CVJM Jahresfest: besonderer Segen für Jürgen Handwerk

Erstellt am 11.09.2016

Jürgen Handwerk mit seiner Nachfolgerin Katharina Hellweg und dem 2. Vorsitzenden Jonas Bott.

Der CVJM Quelle feierte am 10. September sein 105. Jahresfest. Vorbereitet wurde der Gottesdienst zum ersten Mal selbstständig von einer Gruppe Jugendlicher. Neben dem Segen für neue Ehrenamtliche gab es diesmal einen besonderen Segen für den im März aus dem Amt geschiedenen ersten Vorsitzenden des Vereins: Jürgen Handwerk.

Vierzig Jahre hatte er dieses Amt inne und war schon zuvor viele Jahre aktiv im CVJM Quelle: zuerst als Jungschar-Kind, dann selbst als Jungschar-Mitarbeiter und schließlich als Leiter von Fahrten und Zeltlagern mit Teilnehmerzahlen von denen Hauptamtliche in der Jugendarbeit heute nur noch träumen können.

Seit März diesen Jahres bekleidet er das Amt des Ehrenvorsitzenden und kann nun weiterhin wie in den vergangenen vierzig Jahren auch die Generationen in der Vereinsfamilie verbinden.

Sein Einsatz für den CVJM geht über die Queller Grenzen hinaus, vertrat er doch seinen Ortsverein nicht nur im Kreisverband Bielefeld, sondern übernahm  dort den Posten des Beisitzers im Vorstand.

Der ehemalige 1. Vorsitzende tut nach vierzig Jahren das, was er in seinem Amt in Zusammenarbeit mit Haupt- und Ehrenamtlichen schon immer getan hat: Er reicht die Fackel weiter, statt die verglimmende Kohle eifersüchtig zu bewachen, ein Traditionalist im eigentlichen Sinne des Wortes.

Jürgen Handwerks Engagement für den Verein war auch immer ein Engagement für die Johannes-Kirchengemeinde Quelle-Brock, mit der er nach wie vor eng verbunden ist.  Er ist  als Schauspieler in der Gemeindetheatergruppe „Rostfrei“ aktiv und hält viele Kontakte innerhalb der Gemeinde. Darum bedankt sich auch die Johannes-Kirchengemeinde für vierzig Jahre Leitung des Jugendbereichs mit einer Chagall-Bibel.

Im Anschluss an den Gottesdienst erhielt Jürgen Handwerk mit einem Buch voller Erinnerungen vieler seiner Weggefährten, aber auch voller Rückblicke in jüngere Vergangenheit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die mit Jürgen Handwerk in den CVJM hineingewachsen sind.