Mehr als 50 Sänger beim Gospel-Workshop

Erstellt am 25.10.2022

Nummer 14 war ein großer Erfolg: Mehr als 50 Sängerinnen und Sänger haben den Gospel-Workshop mit Ardell Johnson genossen. Am Workshop-Sonntag rissen sie mit ihrer Energie und Freude auch die Gottesdienst-Gäste in der Evangelischen Johanneskirche Quelle mit.

Ardell Johnson ist in der Kirchengemeinde Quelle-Brock bekannt und beliebt, seine Workshops sehr gefragt. Umso größer war die Freude, dass nach zweijähriger Zwangspause in der Pandemie nun wieder ein Workshop stattfinden konnte - und die Sänger von Freitagabend bis Sonntagmittag den Geist des Gospel erlebten. „Sie waren alle begospelt“, schmunzelte Pfarrer Matthias Dreier.

Auch die Gottesdienst-Besucher ließen sich nur zu gerne mitnehmen. Die mitreißende Botschaft von Vertrauen und Zuversicht war dieses Jahr besonders wichtig, wie Matthias Dreier in Predigt und Gebet deutlich machte. Klimawandel, Energiekrise, Ukraine-Krieg, dazu persönliche Sorgen und Ängste - doch wohin damit? 

Wie kann man der Gefahr begegnen, durch die Ängste an Körper und Geist Schaden zu nehmen, fragte der Pfarrer und lieferte seine Antwort gleich mit: Vertrauen in Gott könne helfen, die Angst zu überwinden. Und da passten das gesungene „we shall not afraid“ und der Wunsch, dass der heilige Geist herabregnen möge, nur zu gut. Und als um 12 Uhr die Kirchenglocken für den Frieden läuteten, hatte Matthias Dreier einen großen Wunsch: „Hoffentlich hört man sie bis Moskau.“

Nummer 14 war wunderbar - nun freut sich die Gospel-Gemeinde schon auf den nächsten Workshop 2023 im Queller Gemeindehaus.