Vortrag "Digitalisierung 4.0 - das falsche Etikett"

Erstellt am 01.06.2018

"Digitalisierung 4.0 - das falsche Etikett!": Damit beschäftigt sich Gerd Sandweg in einem Vortrag am Mittwoch, 13. Juni, um 20 Uhr im Johannes-Gemeindehaus. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Focus Quelle" der Queller Gemeinschaft.

Die "Digitalisierung" war ein Programmpunkt im Wahlkampf und in den Koalitionsverhandlungen und ist nach wie vor ein breites aktuelles Thema in den Medien. Aber was steckt dahinter? Müssen wir die Digitalisierung zu Recht fürchten oder gibt es Hoffnung auf eine bequemere und sicherere Zukunft, wie uns die Werbung und vor allem die großen Internetfirmen suggerieren?

Die Titelposition "das falsche Etikett" soll andeuten, dass es ja am wenigsten um den Umstieg von analog auf digital geht, sondern technisch gesehen um Computerisierung, Vernetzung und massenhafte Datenerhebung (Big Data) sowie gesellschaftlich gesehen um Veränderungen unserer Arbeits- und Alltagswelt.

Der Vortrag gibt einen kurzen Überblick zu Entwicklung und Stand der Technik, um dann einige Szenarien darzustellen, die unsere Gesellschaft gravierend ändern werden – oder eben auch nicht.

Anschließend haben die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, ihre Sicht der Dinge zu schildern und zu diskutieren, die da auf uns zukommen.