Von links: Claudia Boge-Grothaus als Marie Curie, Christina Weber als Pippi Langstrumpf, Jonas Bott als Ironman, Diana Krüger als Daenerys Tagaryen, Mario Ermlich als Supermario, Julian Lohse als Harry Potter.

CVJM betet und grillt mit Superhelden

Erstellt am 10.09.2019

Alle waren eingeladen, viele sind gekommen. Der Eröffnungs-Gottesdienst am 21. September zum diesjährigen, dem 108. Jahresfest des CVJM Quelle stand unter der Überschrift: Superhelden – Helden des Alltags.

In diesem ungewöhnlichen Gottesdienst mit musikalischer Gestaltung durch die TEN SING-Gruppe, bot sich die Gelegenheit, selbst aktiv zu werden beim Flaschenpost Bauen, kooperativen Spielen, Verfassen von Gebeten oder dem Falten von Papierschiffchen mit einer Besatzung aus Gummibärchen.

Auf diesem Wege näherte die Gemeinde sich an die Geschichte von der Stillung des Sturmes an. Anstelle einer Predigt traten Pippi Langstrumpf, Daenerys Tagaryen, Super-Mario, Ironman, Harry Potter und Marie Curie nach vorne, um in einer Selbstbeschreibung zu erklären, was sie mit dem Superhelden Jesus gemeinsam haben, aber auch, was sie weniger perfekt macht, als sie zu sein scheinen.

Pippi setzt sich für die Schwachen ein, muss aber manchmal sehr lange schlafen. Daenerys befreit Sklaven, lässt sich aber von ihrer Gier nach Macht vergiften. Super-Mario ist immer wach und leistungsstark, tut aber wenig Sinnvolles. Harry Potter kämpft erfolgreich gegen das Böse, trägt aber auch dunkle Anteile in sich. Marie Curie opferte ihr Leben dem Kampf gegen viele Krankheiten, ließ sich aber zu einer Affäre mit einem verheirateten Mann hinreißen.

Nach dem „Predigtteil“ ging es mit besonderen Aktionen weiter: Neue Ehrenamtliche bekamen ein Bibelwort und einen persönlichen Segen zugesprochen. Pfarrerin Claudia Boge-Grothaus hatte den Gottesdienst zum Anlass genommen um mit ehrenamtlicher Unterstützung ihre neuen Konfirmandinnen mit einem spannenden Kennenlern-Wochenende zu begrüßen. Der Gottesdienst – an dem auch zahlreiche Eltern teilnahmen – und das anschließende Grillfest boten dafür einen krönenden Abschluss.

Dank der leckeren Beiträge der Konfirmanden-Eltern war das Angebot auf dem Buffet besonders vielfältig. Langjährige Vereins-Mitglieder wurden geehrt und ein witziges Quiz wo nicht nur Köpfchen sondern auch körperliche Geschicklichkeit gefragt war, sorgte für Spaß und gute Laune.