Wundertüte e.V. bittet um Weihnachtspakete

Erstellt am 01.12.2020

Das Weihnachtsfest rückt näher. Besonders für Menschen mit geringem Einkommen hat der im Mai gegründete Verein „Wundertüte Lebensmittel“, der eng mit  Johannes-Kirchengemeinde zusammenarbeitet, vor diesem Hintergrund seine Aktion „Weihnachtspaket“ ausgerichtet. Diese Sammlung von „Paketen mit Herz“ war bis zum Ausbruch der Pandemie und der damit verbundenen Auflösung von der Queller Tafel organisiert worden.

Nun will die „Wundertüte Lebensmittel“  diese Tradition für Bedürftige speziell in den Ortsteilen Quelle und Ummeln fortführen. In die Pakete dürfen die Spender gern Spiele, Kinderkleidung, haltbare Lebensmittel, Kinderbücher und alles das eingepackt werden, was man selbst gern unter dem Baum als Geschenk finden würde. Der Wert sollte 40 Euro nicht übersteigen.

Die Aktion funktioniert folgendermaßen: Spender können die Pakete selbst zusammenstellen und sie bis spätestens zum 15.12. entweder in der Kleiderkammer an der Kreuzung Café Sport abgeben (dienstags von 17 bis 20 und samstags von 10 bis 16 Uhr). Auch an der Ausgabestelle an der Queller Johanneskirche kann das dienstags und freitags jeweils von 18 bis 19.30 und sonntags von 11 bis 12.30 Uhr erfolgen.

Wer kein ganzes Paket packen möchte, kann auch gerne Sachspenden für diese Päckchen abgeben oder gerne bei seinem Arbeitgeber für dies Aktion werben.

In eigener Sache bittet der Verein Wundertüte noch um Unterstützung: Gesucht werden Helfer für die drei wöchentlichen Termine der Lebensmittelausgabe an der Johanneskirche und Freunde, Gönner und Sponsoren, die den Verein finanziell unterstützen möchten. Weitere Informationen gibt es bei Facebook und unter der Rufnummer 0152/54261750 bei Familie Bauer.

Spendenkonto:Kontoinhaber: Bauer / Wundertüte, IBAN: DE84 4786 0125 1431 7068 00 bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh, BIC GEN0DEM1GTL.