Musik aus Europa und Südamerika am 7. November

Erstellt am 30.09.2021

Musikalische Weltreise in der Johanneskirche: Das Duo Cuerdas Mágicas nimmt seine Zuhörer mit in die zauberhaften Klangwelten Europas und Lateinamerikas. Das Konzert beginnt am Sonntag, 7. November, um 17 Uhr.

Mit Musik aus Ihren beiden CDs „Eine Reise durch die Welt der Saiteninstrumente“ und „Emociones“ entführen die beiden Musikerinnen das Publikum in eine zauberhafte Klangwelt. Auf dem Programm stehen Werke aus Europa und aus verschiedenen Ländern Lateinamerikas sowie Eigenkompositionen von Graciela Medina.

Die Argentinierin spielt südamerikanische Harfe, Charango und Gitarre. Ihre deutsche Duo-Partnerin Hannelore Wieland bringt Gitarre, Oktavgitarre  und Mandoline zum Klingen. Diese ungewöhnliche Instrumentierung und die vielfältigen musikalischen Akzente der beiden Musikerinnen versprechen ein besonderes Konzerterlebnis. Graciela Medina und Hanelore Wieland interpretieren rhythmische, temperamentvolle, aber auch sentimentale und melancholische Kompositionen auf einzigartige Weise.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind willkommen.

Für das Konzert gilt die 3G-Regel: Alle Besucher müssen einen Nachweis über die Corona-Impfung, einen Nachweis über eine Genesung oder einen aktuellen Schnelltest vorweisen. Ansonsten ist der Einlass leider nicht möglich.

Beim Betreten der Kirche muss eine medizinische oder FFP2-Maske getragen werden. Die Maske kann am Sitzplatz abgenommen werden.

www.cuerdas-magicas.de