Sinfoniekonzert des Uni-Orchesters

Erstellt am 30.12.2023

Das Universitätsorchester Bielefeld unter der Leitung von Michael Hoyer lädt herzlich zum Sinfoniekonzert am 28. Januar um 18 Uhr in die Queller Johanneskirche ein. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zur Oper „Euryanthe“ von Carl Maria von Weber, das Rondo in A-Dur D 438 für Violine und Streichorchester von Franz Schubert sowie die Vier Tondichtungen nach Arnold Böcklin opus 128 von Max Reger.

Solistin des Violinkonzerts wird die junge Virtuosin Naira Arzumanyan sein. Aus der Ukraine im Frühjahr 2022 vor dem Krieg geflüchtet ist es der Mutter von zwei Kindern gelungen, in Bielefeld als Künstlerin Fuß zu fassen, wie zahlreiche Konzertauftritte bekunden.

Eine Besonderheit des Konzertprogramms liegt darin, dass ihr Vater, der ebenfalls als ausgebildeter Geiger bis zum Krieg in der Ukraine tätig war und inzwischen die Position des Stimmführers der zweiten Violinen im Universitätsorchester versieht, gleichsam als Solist in Erscheinung treten wird; er versieht das Solo des geigenden Eremiten im ersten Satz der sinfonischen Dichtung Regers.

Der Eintritt ist frei,Spenden am Ausgang sind willkommem.