CVJM feiert buntes und fröhliches Fest

Erstellt am 18.05.2022

Zu Beginn der berühmten „Der-Herr-der-Ringe"-Trilogie feiert der Hobbit Bilbo Beutlin seinen 111. Geburtstag mit einem fröhlichen Fest mit vielen Freund*innen bei bestem Wetter – der CVJM Quelle machte es am Sonntag, 15. Mai, ebenso.

Gottesdienst-Besucher wurden um 11.00 Uhr mit einer Jubeldusche aus Trommelwirbel, Lichtorgel, Nebelmaschine, Applaus und Willkommensrufen begrüßt, hier hatte Hartmut Grothaus gezaubert und so manches Lächeln oder auch einen Ausdruck der Überraschung auf die zahlreichen Gesichter gezaubert.

Mit ihrer engagierten Leitung des Gottesdienstes nahm Pfarrerin Claudia Boge-Grothaus, die zwischen Posuanenchor auf der Empore und dem Altar hin- und hersauste, dem Vorstand eine große Last von den Schultern. Das Schöne und Gute wahrzunehmen, stand im Zentrum des Gottesdienstes. Der Posaunen-Chor und TEN SING, die sich für den großen Konzertauftritt am 28.05. warmliefen, aber auch der Gastprediger Willi Zahn brachten diese Freude musikalisch zum Ausdruck.

Mit wilden Schwungtuchspielen, Improvisation mit Musikinstrumenten, Handabdrücken und gebastelten Blumen der Dankbarkeit konnten alle sich einbringen, auf ihre eigene Art Gott loben und vieles ausprobieren, bis es schließlich Bonbons regnete, die mit Begeisterung akribisch von den Kindern aufgesammelt wurden.

Verbunden bleiben durch das Band der Liebe, gerade deshalb auch keine Scheu zu haben, auf Fehlverhalten hinzuweisen und es zu korrigieren und dankbar sein für alles Gute, darum ging es in der interaktiven Predigt mit Gesang, Seilspringen, kleinen Gesprächsrunden und Interviews. Einfach mal Danke sagen, wenigstens einmal am Tag, zumindest heute – das gab es als Anregung mit auf den Weg.

Nach diesem bunten und lebendigen Gottesdienst, der Menschen jeden Alters abgeholt und angesprochen hatte, gab es Pasta Bolognese für alle – auch für Passanten. - unter einem blauen Himmel voller Seifenblasen. Spielmobil, Slackline, und Riesenlego auf der Wiese, quatschen, entspannen, Taschen bemalen, Buttons herstellen und schließlich eine beeindruckende Mitmach-Zauberei mit Ludgero.

Hier hatten viele Kinder die Gelegenheit, selbst ein wenig Magie zu schnuppern und im Mittelpunkt zu stehen, über die beeindruckenden Tricks zu staunen, die gelungenen Witze zu lachen und begeistert zu brüllen, wenn der Zauberer bereits das sechste Tuch übersehen hat, das noch aus seiner Tasche lugt. Manch eine*r, der oder die morgens noch in Morpheus Armen gefangen lag oder am Vormittag etwas Anderes vorhatte, kam zu Kaffee/Tee und viel selbst gebackenem Kuchen auf ein Schwätzchen vorbei, viele neue, aber auch viele bekannte Gesichter, die sich aus alter Verbundenheit sehen ließen.

Wir freuen uns über die vielen Besucher, jedes Lob, das engagierte Vorbereitungsteam aus Pfarrern und CVJM-Vorstand, die fleißigen ehrenamtlichen Helfern und die Besuchern, die am Ende spontan beim Aufräumen halfen.

Es war ein großartiges Familien-Fest mit 111 Gründen sich zu freuen und dankbar zu sein.

Der CVJM Quelle bei Instagram: https://www.instagram.com/cvjm.quelle/