Baugrundstück im alten Küstergarten

Erstellt am 27.10.2022

Im ehemaligen Küstergarten entsteht ein neues Wohnhaus: Auf dem Grundstück an der Carl-Severing-Straße nebem dem Gemeindehaus wird ein Doppelhaus gebaut. Eine Hälfte des Grundstücks ist noch zu haben. 
 

Die Hälfte ist rund 300 Quadratmeter groß, die Gemeinde gibt sie in Erbpacht ab. Die jährliche Zahlung liegt bei rund 3350 Euro. Interessierte können sich bei Kirchmeister Wolfgang Brinkmann oder im Gemeindebüro melden, Tel. 45 15 70.

Die Freifläche gehörte ursprünglich als Garten zum früheren Küsterhaus am der Georgstraße. Das Haus hatte die Gemeinde verpachtet, nachdem der frühere Küster ausgezogen war. Der relativ große Garten war nicht mitverpachtet worden - mit dem Ziel, dort ein Wohnhaus zu bauen.

Die Bauarbeiten sollen so schnell wie möglich beginnen. Eigentümer des Gundatücks bleibt die Kirchengemeinde, die das Areal im Weg der Erbpacht an die Bauherren abgibt. So trägt das Bauprojekt dazu bei, die Finanzkraft der Gemeinde dauerhaft zu sichern.