Die Geschichte der Johannesgemeinde

Die Geschichte des evangelischen Christentums in Quelle-Brock reicht bis in die Reformationszeit zurück, doch unsere Gemeinde in ihrer heutigen Form ist noch recht jung. Bis 1958 gehörte das Gemeindegebiet wie der gesamte Bielefelder Süden zur Kirchengemeinde Brackwede.

Die damals vier, heute fünf Gemeinden haben sich im Verband der Evangelischen Kirchengemeinden in Brackwede zusammengeschlossen. Der Verband ist Träger der evangelischen Kindertagesstätten im Bielefelder Süden und hat zahlreiche weitere Aufgaben.

Zwei Jahre vor der Gründung der Kirchengemeinde Quelle-Brock 1958 hatten die evangelischen Christen in Quelle und Brock ein besonderes Ereignis gefeiert: Die Einweihung der neu gebauten Johanneskirche gab der Gemeinde ein weithin sichtbares Zentrum.

2003 entstand direkt neben dem Gotteshaus ein neues Gemeindehaus, das der Kirchengemeinde reichlich Raum für vielfältige Aktivitäten bietet und zu einem lebendigen Zentrum geworden ist.

Der Pfarrbezirk Brock hatte 1957 ein eigenes Gemeindehaus bekommen. Das Gebäude am Grabenkamp musste allerdings aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben werden. 

1953 bekam Quelle einen kirchlichen Kindergarten. Mehr über die Geschichte der heutigen Johannes-KiTa erfahren Sie hier.

2013 kam als zweite Einrichtung in unserem Gemeindegebiet die KiTa am Park in einem historischen Gebäude auf dem Gelände der Möller-Werke am Kupferhammer hinzu.