Neues aus der Johannesgemeinde

Claudia Boge-Grothaus als neue Pfarrerin eingeführt - mit Bildergalerie

Jetzt ist es offiziell: Claudia Boge-Grothaus ist Pfarrerin unserer Gemeinde. Die 48-jährige Theologin bildet gemeinsam mit Matthias Dreier das Pfarrteam in Quelle-Brock. In einem festlichen... mehr


"Wo ist Paulus?" Theatergruppe "Rostfrei" bereitet neues Stück vor

Paulus wird in Jerusalem gefangen genommen und vom römischen Statthalter und auch vom jüdischen König verhört. Er beruft sich als römischer Bürger auf den Kaiser und wird nach Rom gebracht. ... mehr


"Nie genug": TEN SING-Jubiläumsshow am 5. März

Am 5.März ist es soweit: Die TEN SING-Gruppe hat ihre große Jubiläumsshow zum 25.Geburtstag. Dass das groß gefeiert werden muss, steht außer Frage. Seit Frühsommer 2015 sind die TEN SINGer mit... mehr


Zweiter Parkplatz für Miet-Mobil

Das Car-Sharing-Angebot in Quelle wird ausgebaut: Die Johannesgemeinde stellt dafür einen zweiten Parkplatz zur Verfügung. Das Presbyterium hat in seiner Januar-Sitzung beschlossen, der Firma... mehr


Mitglieder des neuen Presbyteriums stehen fest

Jetzt ist es amtlich: Dem Presbyterium unserer Kirchengemeinde gehören künftig neun ehrenamtliche Presbyter an. Wolfgang Brinkmann, Michael Gleisberg, Wolfhard Kaschubat und Jens Sommerkamp setzen... mehr


Einsame Kämpfer: Chill-out-Church am 12. Februar

Gibt es einen evangelischen Dschihad? Und was ist das überhaupt, heiliger Krieg oder Krieg des Glaubens? Bei der Jugendandacht Chill-out-Church am 12. Februar von 18.30 bis 19 Uhr wollen wir in der... mehr


Meldungen der Evangelischen Kirche von Westfalen

12.02.2016: Aufbruch und Rückschritt, Mangel und Fülle

Weltgebetstag der Frauen am 1. Freitag im März mit Liturgie aus Kuba... mehr


11.02.2016: Trauer um Hans Berthold

Langjähriger Ephorus des Pastoralkollegs verstorben... mehr


Denk mal

"Meine engen Grenzen"

Von Matthias Dreier

Unser menschliches Sehvermögen ist begrenzt - psychisch betrachtet. Da sind zunächst die sog. Scheuklappen. Mit diesen verdrängen wir gern, was
uns unangenehm und peinlich oder fremd und anders ist..

Weiterlesen               Alle Beiträge

Monatsspruch

Wenn ihr beten wollt und ihr habt einem anderen etwas vorzuwerfen, dann vergebt ihm, damit auch euer Vater im Himmel euch eure Verfehlungen vergibt.

Mk. 11, Vers 25

Besuchen Sie uns im Netz

Werden Sie unser Fan bei Facebook oder abonnieren Sie unseren Kanal bei Youtube!

EKvW_Logo
logo_kkg